landau_005_Homepage.jpg
NotrufnummernNotrufnummern

Sie befinden sich hier:

  1. Integrierte Leistelle
  2. Notruf
  3. Notrufnummern
112 oder 19222

Oftmals ist den Bürgern nicht klar, welche Rufnummer in welchem Fall zu gebrauchen ist. Dabei ist es denkbar einfach: In unserem Zuständigkeitsbereich werden alle nicht-polizeilichen Notrufe über die einheitliche EU-Notrufnummer 112 abgesetzt. Alle anderen Hilfeersuche (Krankentransporte etc) werden über die Rufnummer 19222 (von Mobilgeräten mit Ortsvorwahl) abgewickelt. 

Beide Rufnummern laufen bei den Disponenten der Integrierten Leitstelle Landau auf. Daher ist es wichtig, im Notfall die richtige Rufnummer zu wählen! 

112
19222
EU-weite Notrufnummer für Rettungsdienst und FeuerwehrKrankenbeförderung, Krankentransporte bei nicht lebensbedrohlichen Erkrankungen und Verletztungen, Servicenummer für medizinisches Hilfeersuchen http://www.kv-rlp.de/patienten/bereitschaftsdienst/
Bei Feuer, Unfällen, lebensbedrohlichen Verletzungen oder ErkrankungenBei geplanten Fahrten zu ambulanten Behandlungen empfielt es sich vorher die Genehmigung der Krankenkasse einzuholen
Im Notfall erhalten Sie hier schnelle und kompetente HilfeZu unseren langjährigen Kunden zählen Krankenhäuser, Arzt- und Dialysepraxen, Pflege- und Seniorenheime
Damit die Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle schnell geeignete Einsatzkräfte alarmieren können, beantworten Sie bitte die Fragen des Disponentenhttp://drkrdww.drkcms.de/dienststellen/integrierte-leitstelle/notruf.htmlAuch Fernverlegungen und Rückholdienste
Bei Bedarf auch Erste-Hilfe-Anleitung am TelefonLeitstelle und Krankentransport sind nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert 
24 Stunden24 Stunden

 

Fast jeder kennt diese Notrufnummern.

Am Ende, auch wenn es in Rheinland-Pfalz derzeit noch getrennte Rettungs- und Feuerwehrleitstellen gibt, landet der Notruf immer in der zuständigen Leitstelle.

Der Trend geht zu gemeinsamen Feuerwehr- und Rettungsleitstellen (Integrierte Leitstellen), die ihren Aufgabenbereich auch übergreifend koordinieren. In einigen Bundesländern ist dies seit Jahrzehnten Standard, andere Bundesländer sind erst jetzt bei der Bildung sogenannter gemeinsamer Feuerwehr- und Rettungsleitstellen, die auch "Integrierte Leistellen" genannt werden.

Einige Modelle gibt es auch in Kooperation mit der Polizei, wobei die Aufgabenwahrnehmung getrennt nach Fachgebieten in einem Gebäude erfolgt. In Rheinland-Pfalz wird es zukünftig acht dieser "Integrierten Leitstellen" geben; fünf in Trägerschaft der Berufsfeuerwehr, drei Integrierte Leitstellen werden durch das Deutsche Rote Kreuz betrieben.

Eine dieser Leitstellen ist die Integrierte Leitstelle Südpfalz des Deutschen Roten Kreuzes in 76829 Landau i.d. Pfalz.

Euronotruf
112

Polizei
110

DRK Flugdienst
0049 228 230023

Seenotrettung
124124

Bundespolizei
0049 800 6 888 000